+49 (0) 641 - 984 50 89 - 0

 info@sportkreis-giessen.de

 Am Kaiserberg 9 • 35396 Gießen

Energiespar-Aktivitäten des Sports

Der lsb h appelliert erneut an alle hessische Sportorganisationen, Energie einzusparen und somit angesichts der sich abzeichnenden Energiekrise auch gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Entsprechende Empfehlungen des DOSB werden von uns unterstützt und sind  hier nachzulesen.

Diese und weitere Informationen sind hier online zusammengefasst https://www.dosb.de/ (Energiekrise im Sport). Darüber hinaus bestehen weitere fachbezogene Empfehlungen, z.B. für Bäder: https://www.baederallianz.de/. Der lsb h prüft derzeit, ergänzend zu unseren Spezial-Internetseiten zu „Corona“ und „Ukraine“ eine weitere Informationsseite zum Thema „Energiekrise“ aufzubauen – bitte schauen Sie gelegentlich bei www.lsbh.de nach.

„Gasmangel“ oder „Wie wichtig ist der Politik der Sport in der Krise“?

Der Deutsche Städtetag, die Bundesnetzagentur u.a. Verantwortungsträger auf Bundesebene haben kürzlich den Sport in die Nähe eines reinen Komfort-Phänomens gerückt und z.B. Empfehlungen zur umgehenden Schließung von Sportstätten ausgesprochen. Die lsb h-Präsidentin, der DOSB und andere Landessportbünde hatten hierzu klar Stellung bezogen und die Rückkehr zur sachlichen Debatte angemahnt – wir hatten hierüber informiert.

Für unsere gemeinsame Positionierung hierzu, aber auch für Ihre Interessenvertretung ggü. insbesondere kommunalen Stellen (v.a. durch die Sportkreise) verweise ich aus aktuellem Anlass auf die Energiesparpakete von EU und Bundesregierung und die entsprechende Meldung des DOSB: https://www.dosb.de/sonderseiten/news/news-detail/news/kommunen-muessen-sich-an-energiesparvorschlaege-halten. EU und Bundesregierung machen in ihren Strategiepapieren deutlich, dass die Schließung von Bädern und Sportstätten KEINE sinnvolle Option sind. Der DOSB empfiehlt den Kommunen, sich an diesen politischen Handlungsempfehlungen zu orientieren und von voreiligen Maßnahmen Abstand zu nehmen. Der lsb h unterstützt diese Bewertung nachdrücklich.

Finanzielle Unterstützung von Sportorganisationen

Der lsb h hat gemeinsam mit den übrigen Landessportbünden bereits im politischen Raum auf die sich abzeichnende Notwendigkeit aufmerksam gemacht, Sportorganisationen, insbesondere Vereine mit eigener Infrastruktur, angesichts der zu erwartenden Kostenentwicklung im Energiebereich finanziell zu unterstützen. Es zeichnet sich ab, dass im Unterschied zu Corona landesseitige Programme nach derzeitigem Kenntnisstand kaum aufgelegt werden – entsprechend verlagert sich diese Frage auf die Bundesebene. Hier erwartet der lsb h von der Zusammenkunft der Sportminister der Länder Mitte August 2022 ein klares Signal in Richtung Bund; im Übrigen sind wir auch zu dieser Frage im Austausch mit dem DOSB.

Veröffentlicht: 29 Juli 2022

Erweiterung des Förderprogramms "Mehr Prävention für das SPORTLAND HESSEN"                                      Outdoorpaket - Sport im Park

 

Der Landessportbund Hessen e.V. (lsb h) und das Hessische Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS) fördern euren Verein beim Auf- oder Ausbau von Präventionssportangeboten.

 Diese Intention steckt hinter dem Förderprogramm:

  • zielgerichtete Förderung des Vereinssports im öffentlichen Raum
  •  Abmildern der Folgen der Coronapandemie in der Bevölkerung 
  • Trend des öffentlichen Raumes, es gilt die Vereine hierbei zu unterstützen
  • Vereinspräsenz/Werbung im ö.R., d.h. Angebote des Vereins zur Bewegungsförderung aktiv bewerben

Mit der Erweiterung des Programms stellt der Landessportbund und das HMdIS jedem Sportkreis in Hessen 5 Outdoor- Pakete "Sport im Park"  für Vereine zur Verfügung.

 
Alle Vereine im Sportkreis Gießen, die Veranstaltungen im öffentlichen Raum planen oder bereits durchführen (z.B. Sport im Park, o.ä.) können sich um einsoches kostenfreies Outdoorpaket (Bollerwagen) beim Sportkreis bis zum 30.07.2022 bewerben.

Du schickst eine kurze Mail mit der durchgeführten oder geplanten Veranstaltungen im öffentlichen Raum an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aus allen eingegangenen Bewerbungen werden die fünf Gewinner per Los ermittelt.

Nutzt eure Chance und macht mit!



Veröffentlicht: 20 Juli 2022

Die 39. Erlebnisreise des Sportkreises Gießen führt die Teilnehmenden ins schöne Südtirol. Geplanter Termin ist vom 08. bis 13.5.2023 . Es erwartet Sie u.a. ein interessantes Ausflugs- und Besichtigungsprogramm wie z.B

  • Val di Non/Kaltern
  • Dolomiten-Rundfahrt
  • Meran und Dorf Tirol
  • Vinschgau

 

Diese Reise musste Corona bedingt bereits zwei mal abgesagt werden, nun der dritte Versuch.

Die bisherigen Anmeldungen haben keine Gültigkeit mehr, bitte neu bei der stellvert. Vorsitzenden und Sportwartin (06406-2474) anmelden. Bei ihr erhalten Sie alle Informationen zur Reise.

 

Veröffentlicht: 15 Juli 2022

Die 38. Erlebnisreise des Sportkreises Gießen hatte dieses Jahr die Uckermark in Brandenburg zum Ziel. Ein Naturparadies, zudem mit der Schorfheide das größte Waldgebiet Europas gehört und dazu 590 Seen, die selten gewordenen bedrohten Tierarten Heimat bieten. Standort war in Templin das Ahorn-Seehotel, direkt am Lübbesee gelegen. Schon das Hotel eine Besonderheit, durch die kunstvolle und bunte Fassadengestaltung zum größten Kunstwerk Europas gekürt.

Zu den Besichtigungen gehörte Templin mit sehenswerter Stadtmauer mit ihren Wiekhäusern, dem historischen Stadtkern, der St Georgen-Kapelle und St. Magdalenen Kirche  - dann noch die zweistündige Schifffahrt über 5 Seen: Natur pur. Während einer Uckermark-Rundreise -immer wieder durch wunderbare alte Lindenalleen- wurde die beeindruckende Klosteranlage Chorin besichtigt, eines der schönsten Backsteinensembles mit jährlich rund 100 000 Besuchern. Nächstes Ziel: das Schiffshebewerk Niederfinow, seit 1934 bis heute in Betrieb. In fünf Minuten überwindet ein Fahrstuhl die 36 m Höhenunterschied (mit Schiffen bis zu 1000 Tonnen Tragfähigkeit) im Oder-Havel-Kanal, eine Spitzenleistung der Ingenieurbaukunst. Im Schiff dabei zu sein, ein besonderes Erlebnis. Angermünde mit barockem Rathaus, liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und einem kunstvoll gestalteten Marktplatz war ebenso ein lohnendes Ziel.

Auch die Rundfahrt durch das Kleine Boitzenburger Land begeisterte wieder alle. Durchfahren wurden einige (heute) Künstlerdörfer wie z.B. Annenwalde, Jahrhunderte lang ein Glasmacherdorf, gilt heute als schönstes Dorf der Uckermark. Dann die Fahrt über eine

Sandstraße zum Kirchlein im Grünen, von Hugenotten um 1700 errichtet, umgeben von 500 Jahre alten Linden in Alt Placht, wusste zu begeistern. Besonders auch Lychen, umgeben von 5 Seen, auf einer Halbinsel gelegen ist offizielle Flößerstadt. Hier wurde auch von einem Uhrmacher die Reißzwecke erfunden. Der guten klimatischen Bedingungen wegen wurde in Lychen 1902 eine Lungen-Heilstätte errichtet. Nach einer wechselvollen Geschichte wird der Komplex heute edel saniert. Nächstes Ziel: Schloss Boitzenburg, ehemals Stammsitz der Familie von Arnim im Neorenaissancestil errichtet, umgeben von einem englischen Landschaftspark. Vor der Wende Erholungsheim der Nationalen Volksarmee, heute Kinder- und Jugendhotel.

Besichtigt wurden auch die Ruinen des Zisterzienserinnen-Klosters in der Nähe, ebenso die Klostermühle, seit 1271 bis heute voll funktionstüchtig.

Die Mecklenburgische Seenplatte mit einer zweistündigen Fahrt über den Müritzsee von Röbel nach Waren bildete den Abschluss dieser großartigen Reise. Schon der Dichter Theodor Fontane schrieb über die Müritz-Region „Ein ganz entzückendes Stück Erde“ – erweitert auf die Uckermark unterschreiben das alle 39 Reiseteilnehmer.

2023 hat die 39. Sportkreis-Erlebnisreise vom 08.-13. Mai Südtirol zum Ziel.

 

Veröffentlicht: 15 Juli 2022

Die TSG Gießen-Wieseck sucht dringend eine Trainerin, einen Trainer für das Leitungs- und Kinderturnen.

Genaue Informationen und Kontaktdaten gibt es hier.

Veröffentlicht: 28 Juni 2022

Partner

 

Öffnungszeiten

Montag u. Dienstag: 09.00 - 13.00 Uhr
Mittwoch: 14.00 - 16.30 Uhr
Freitag: 12.00 - 15.00 Uhr

Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt